Der Anfang vom Ende oder die Chance für einen geregelten Neuanfang?

Es geht rund um die Welt. Boris Becker wurde von einem Konkursgericht in London für „bankrott“ erklärt, wenngleich Becker über seine Anwälte erklären lässt, dass die Bankrotterklärung ungerechtfertigt sei und er beantragen werde die Verfügung umgehend wieder aufheben zu lassen.

Wir sind gespannt wie es weitergeht. In Deutschland kann eine Privatperson über eine sogenannte Verbraucherinsolvenz innerhalb von 6 Jahren eine Restschuldbefreiung erreichen und dann wieder (frei von den Altschulden) neu beginnen. Bei Boris Becker wäre dies – wegen der Anwendung von englischem Recht – schon innerhalb von einem Jahr möglich. Aber auch in Deutschland kann ein Verbraucherinsolvenz- bzw. ein Regelinsolvenzverfahren unter gewissen Voraussetzungen mittels eines Insolvenzplans innerhalb von einem Jahr beendet werden.

Vielen Unternehmern ist nicht bekannt, dass diesen seit dem Jahre 2012 durch ein sogenanntes Sanierungsverfahren (ähnlich Chapter 11 in den USA) die Möglichkeit einer Unternehmensfortführung mittels eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung in Verbindung mit einem Insolvenzplan zur Verfügung steht.